doing geo & ethics

ethische Fragen im Unterricht behandeln

Philosophie & Ethik vernetzt

Der Blog prae|faktisch ist ein deutschsprachiges Forum für den Austausch philosophischer Gedanken. Die Autor*innen posten hier philosophische Kommentare und Diskussionen zu aktuellen gesellschaftlichen, politischen und ethischen Fragen. Ergänzt werden diese durch verständlich geschriebene Einblicke in philosophische Debatten, die auch außerhalb der universitären Seminarräume von Interesse sind – oder die es werden könnten. Außerdem gibt regelmäßig Interviews mit bekannten und weniger bekannten Philosoph*innen, um zu erfragen, wie sie zur Philosophie gekommen sind, was sie erlebt haben und warum sie machen, was sie machen. Man kann prae|faktisch auch auf Twitter folgen.

Das Projekt Philovernetzt zielt auf eine verstärkte Verzahnung von schulischer Praxis, Philosophiedidaktik und Fachphilosophie ab. In der Zusammenarbeit von Vertreter*innen verschiedener Institutionen und Fachrichtungen können unterschiedliche Perspektiven auf den Philosophie- und Ethikunterricht miteinander verknüpft und die jeweiligen Expertisen zusammengeführt werden.

Produkt dieser Zusammenarbeit sind in erster Linie Unterrichtsbausteine zu in der Philosophie aktuell diskutierten und bisher in Unterrichtsmaterialien wenig repräsentierten Themen. Diese Bausteine sind für den flexiblen Einsatz im Unterricht gedacht und können den jeweiligen Lerngruppen entsprechend zusammengestellt und weiterbearbeitet werden. Ein Anliegen ist zudem, die Bausteine insofern transparent zu gestalten, als dass in den Erläuterungen zu den Materialien jeweils didaktische Entscheidungen und philosophische Bezüge dargelegt werden. Diese nehmen z. T. Bezug auf ebenfalls auf der Webseite zu findende Konstruktionsprinzipien für den Philosophie- und Ethikunterricht. Neben den Unterrichtsbausteinen werden auf den Seiten von Philovernetzt auch Interviews und Filme verlinkt oder hochgeladen, die in den Bausteinen Verwendung finden oder auf andere Weise den Philosophie- und Ethikunterricht bereichern können.

Das Forum für Didaktik der Philosophie und Ethik wurde 1999 gegründet, um Impulse für die fachdidaktische Lehre und Forschung in Deutschland zu geben. Den Hintergrund dieser Initiative bildete eine nationale Umfrage, in der die institutionelle Situation der Fachdidaktik Philosophie und Ethik erfaßt worden war. Dabei hatte sich gezeigt, dass die Philosophie- und Ethikdidaktik an fast allen deutschen Hochschulen und Universitäten gelehrt wird, wo Lehrer*innen für die Fächer Philosophie bzw. Ethik ausgebildet werden. Allerdings hatte sich in dieser Umfrage auch herausgestellt, daß 61 % der didaktischen Ausbildung von externen Lehrbeauftragten übernommen wurden, während daran mit 25 % wissenschaftliche Mitarbeiter und nur 14 % Professoren beteiligt waren. Es fehlte ein bundesweiter Minimalkonsens darüber, was und wie auf diesem Gebiet gelehrt werden soll. Heute hat sich diese Situation deutlich verbessert, wenn auch nicht in allen Bundesländern.

Wenn es gelingt, auf der Grundlage einer arbeitsteiligen Kooperation die eigene Fachdidaktik zu differenzieren und zu spezialisieren, könnten die Aufgaben in Lehre, Forschung und Institution künftig besser wahrgenommen werden. Diesem Ziel einer Institutionalisierung und Professionalisierung soll das Forum für Didaktik der Philosophie und Ethik dienen.

Forum, Über uns

Mitglieder des Forums sind Lehrende, die Didaktik in diesen Fächern professionell betreiben, d.h. an den Hochschulen, Universitäten und Lehrerbildungsstätten Didaktik lehren und entsprechende Bücher, Zeitschriftenartikel oder Unterrichtswerke veröffentlichen.

Text: Stefan Applis (2020), jeweilige Blogs/Webseiten

%d Bloggern gefällt das: