Dokumentation über den Elektroschrottplatz Agbogbloshie, Ghana

Der eindrucksvolle Dokumentarfilm »Welcome to Sodom« der beiden österreichischen Filmemacher Florian Weigensamer und Christian Krönes aus dem Jahr 2018 zeigt die menschgemachte Hölle des Elektroschrottplatzes Agbogbloshie in der ghanaischen Hauptstadt Accra. Im Fokus steht keine Technologisierungskritik, sondern das beeindruckende und zugleiche verstörende Schicksal ausgewählter Protagonisten auf diesem surrealen Schauplatz der Verlierer der digitalen Revolution. Durch eine fesselnde Bildgewalt schafft der Film Raum für Reflexion über die Mechanismen des aktuell praktizierten Welthandels und des eigenen Konsumverhaltens.

  • Produktion: Blackbox Film & Medienproduktion GmbH
  • Dauer: 92 Minuten
  • FSK: ab 6 Jahren
  • Sprache: OmU-Fassung und mit deutschem Voiceover

Auf der offiziellen Homepage der Dokumentation steht zur unterrichtlichen Vertiefung des Films zudem Unterrichtsmaterial kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Text: Peter Link & Anna Philipp

Bild: © Camino Film